Partner

ars Edition

Friedrichstr. 9
80801 München

Jennifer Schödel
Tel:  89/381006 42
Fax  89/381006 58

j.schoedel@arsedition.de
www.arsedition.de

 

Ideen für die Sinne seit über 100 Jahren

Der Österreicher Josef Müller gründete im Jahre 1896 in München die Josef Müller Kunstanstalten. Anfangs stellte der Betrieb religiöse Druckgrafiken und Gebetbücher her und verkaufte diese zusammen mit Devotionalien. Nach 1912 wurde das Verkaufsprogramm um theologische Bücher erweitert. Durch Kontakte zu viel versprechenden Autoren und Illustratoren wie Ida Bohatta und M. Innocentia Hummel, die durch Josef Müllers Ehefrau Maximiliane zustande kamen, wurden gegen Ende der 20er Jahre auch illustrierte Kinderbücher verlegt. Unter dem Firmennamen "Verlag Ars Sacra Josef Müller" wuchs das Familienunternehmen in den 20er und 30er Jahren zu einem der populärsten katholischen Verlage heran.

Nachdem Josef Müller 1935 verstorben war, steuerte Maximiliane Müller zusammen mit ihrem Schwiegersohn, Dr. Herbert Dubler, den Betrieb durch die schwierigen Zeiten des Dritten Reichs und des Wiederaufbaus. Unter der Leitung von Elisabeth Dubler, die den Verlag 1962 in dritter Generation übernahm, expandierte der Geschenkbuchbereich.

Als Marcel Nauer, ein Enkel von Dr. Herbert Dubler, 1979 die Geschäftsleitung übernahm, folgten radikale Konzentrations- und Umstrukturierungsprozesse. Auf seinen Vorschlag hin teilte man die Geschäftsaktivitäten in drei Hauptbereiche ein: Kinderbücher, Geschenkbücher und Nonbook-Artikel, wie z. B. Spiele oder Plüschprodukte. Im gesamten Bundesgebiet setzte er fest angestellte Handelsvertreter ein. Außerdem wurde 1980 eine US-Niederlassung in Long Island gegründet, die den amerikanischen Markt insbesondere mit "Hummel"-Büchern und Geschenkartikeln versorgte.

Ab 1980 firmierte der Verlag unter dem neuen Namen arsEdition. Die Neuausrichtung und die zahlreichen Produktinnovationen, wie z.B. die Pop-up-Bücher, die "Activity-Boxen" und das spätere 3D-Kultbuch "Das magische Auge", bescherten dem Verlag fortlaufende Markterfolge.

Im September 2000 erfolgte die Eingliederung in die schwedische Bonnier-Gruppe mit mehr als 200 Firmen in 20 Ländern. Der 1804 gegründete Medienkonzern mit Hauptsitz in Stockholm richtet seine Medienaktivitäten auf die Herausgabe von Büchern, Tageszeitungen und Zeitschriften sowie Film- und Fernsehproduktionen. Die Bonnier Medien Deutschland GmbH besitzt außer arsEdition u. a. die Unternehmen Carlsen, Piper, Ullstein und Thienemann.

bloomoon – das neue Imprint bei arsEdition

Zum Jahreswechsel 2013 startet bloomoon, ein Imprint der arsEdition GmbH, das sich an Preteens und Jugendliche richtet.

Seine engagierte Titelauswahl ist ein Plädoyer für leidenschaftliches Lesen ohne Genrebegrenzungen: ob einfühlsame ‚coming of age‘-Geschichte oder Liebesroman mit Social-Media-Bezug, Humoriges aus dem Jungenalltag oder mitreißender Thriller mit Gänsehaut-Effekt – bloomoon legt ein vielfältiges Angebot vor.